Naturheilkundliche Anwendungen bei Chemotherapie

Viele Krebspatienten nutzen komplementärmedizinische Mittel oder Anwendungen, um Nebenwirkungen der Chemotherapie, z.B. Entzündungen der Mundschleimhaut oder Übelkeit, zu lindern.

Wir bieten Ihnen während der Chemotherapie oder als ambulante Behandlung verschiedene komplementärmedizinische Massnahmen an, die individuell abgestimmt werden. Dazu zählen Einreibungen, Massagen, Fussbäder und ein breites aromatherapeutisches Nebenwirkungsmanagement. Bestimmte Öle finden Anwendung, z.B. bei wunden oder trockenen Schleimhäuten.

Während der Chemotherapie erhält die Patientin bei uns auch einen Leberwickel, der die Funktion der Leber unterstützt und zusätzlich eine sehr entspannende Massnahme zur Leberentgiftung darstellt. Diese Leberwickel können auch weiter zuhause angewendet werden.

Christina erzählt, wie ihr naturheilkundliche Anwendungen während der Chemotherapie geholfen haben.