Lebensstil Beratung

Kann man durch einen gesunden Lebensstil das Krebsrisiko bzw. das Rückfallrisiko senken? Eine Frage, die klar mit Ja zu beantworten ist!
Experten sind sich mittlerweile einig, dass ein angemessener Lebensstil das Risiko, an Krebs zu erkranken, wesentlich reduzieren kann. Ein Patentrezept für ein Leben ohne Krebs gibt es nicht, jedoch allein durch eine Änderung der derzeit gängigen Ernährungsgewohnheiten könnte die Krebshäufigkeit um 30 bis 40 Prozent gesenkt werden.

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Früchten und wenig tierischen Lebensmitteln kann das Risiko für verschiedene Krebsarten senken.
Ein gesunder Lebensstil zeichnet sich zudem durch ausreichende Bewegung, Nichtrauchen und geringen Alkoholkonsum aus.
Ausserdem ist die Bedeutung von Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen hervorzuheben. Genauso wichtig sind nach einer Erkrankung regelmässige Nachsorgeuntersuchungen.

Gerne beraten wir Sie hierzu in unserer naturheilkundlichen Sprechstunde. In unseren Mind-Body-Medizin-Kursen zeigen wir Ihnen, wie Sie eine nachhaltig gesundheitsfördernde Lebenshaltung entwickeln und in den Alltag integrieren können.

GZF 2019 07 25 3720

Dr. med. Stefanie Stirnberg im Gespräch mit einer Patientin.